es Weihnachtet sehr… Druck eilt nun her

Kennst Du das? Weihnachten steht vor der Tür und noch ehe die heilige Nacht angefangen hat, schwitzt man schon. Wo soll man nur zuerst hin? Es muss noch eingekauft, gebacken und verpackt werden, Geschenke müssen davor aber auch noch besorgt werden und sollten ja auch gefallen.

Nun ist es so weit, Familie will Zeit mit Dir verbringe, Oma, Onkel, Tanten, Mutter, Vater, Cousinen… alle wollen an den Feiertagen Zeit mit Dir verbringen.

Nein sagen – das geht gar nicht, denn da könnte ja dann jemand verletzt werden, traurig sein, unglücklich sein! Aber wie fühlst denn Du Dich in dieser Hetze? Fühlst Du Dich darin wohl, bist Du glücklich?

Oder würdest Du mal lieber Weihnachten ganz alleine verbringen, auf einer urigen Almhütte, oder im Kreise Deiner eigenen kleinen Familie ohne Trubel rundherum?

Hast Du hier schon mal einfach überlegt, NEIN zu sagen und diesem stressigen Feiertagswahn den Hahn abzudrehen? Ich sage Dir es wird nicht viel Gefallen finden – anfangs – aber Deine Familie wird es verstehen mehr und mehr denn sie werden dann sogar anfangen mitzuziehen und die Feiertage mit mehr Ruhe genießen. Es wird damit das Weihnachtsfest zum Fest der Liebe und Ruhe wie es einst mal war und man zieht sich einfach aus diesem Kaufwahn und Profitgiergeschäft zurück und findet so den Sinn von Weihnachten wieder. Es ist nur ein Prozess der vielleicht 1 oder 2 Weihnachten für Aufruhr sorgt, dann aber eine ganz neue Wende nimmt und Dein Weihnachtsfest wird dadurch entschleunigt – von 1000 auf nur noch 10 km/h und Du wirst wieder Freude daran haben das Fest der Liebe mit Familie und Freunden zu verbringen.

Wie verbringst Du Weihnachten dieses Jahr?

herzlichst Saphira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.